Horionschule

Unsere Schule

Häufig gestellte Fragen

Laut Schulkonferenzbeschluss müssen Handys während des kompletten Schultages ausgeschaltet im Schulranzen liegen. Werden sie während des Tages benutzt, nehmen die Pädagogen sie an sich und händigen sie erst am Ende des Tages wieder aus. Der gleiche Schulkonferenzbeschluss untersagt die Funktionsnutzungen von Smartwatches außer als Uhr.

Soweit dies in ihren Möglichkeiten liegt, achten sie selbstverständlich darauf.

Auf jeden Fall und am besten vom ersten Schultag an!

Immer nach Stundenplan! Dabei haben die 1/2 –  er eine Wochenstundenzahl von 22 Unterrichtsstunden und die 3/4  – er eine Wochenstundenzahl von 26 Wochenstunden plus Kirchgang

Wenn Schulmaterialien gemeinschaftlich in einer Lerngruppe angeschafft werden, wird dies in der ersten Schulpflegschaftssitzung des Schuljahres in der entsprechenden Lerngruppe abgestimmt.

Materiallisten gibt es vor der Einschulung, in den höheren Klassen wird dies zu Beginn des Schuljahres bekanntgegeben.

Der Besuch der OGS bis täglich mindestens 15.00 Uhr ist per Erlass verpflichtend, außer es gibt einen von der Schulleitung genehmigten Freistellungsantrag aus ebenfalls im Erlass  geregelten Gründen.

Die Horionschule bietet in Kooperation des Vor- und des Nachmittagsablaufes eine verlässliche Öffnungszeit von 08.00 Uhr – 16.00 Uhr an.

Es kann nur garantiert werden, dass bei Schuleintritt zu Beginn des 1. Schuljahres eines der als Wunsch benannten Kinder in die gleiche Klasse kommt.

Das Konzept der Horionschule hat Lernzeiten, die von den Ganztagskindern in der Schule erledigt werden, von den Halbtagskindern zu Hause.

Schwimmunterricht findet in der Regel über die Dauer von 1 Jahr in der Jahrgangsstufe 3 oder 4 statt.

Nein! Es gibt Themen, die so differenziert aufgebaut werden, dass sie gemeinsam bearbeitet werden. Und es gibt Themen, die jahrgangsbezogen bearbeitet werden.

Diese Beantwortung grenzt an hellseherische Fähigkeiten!

Nach oben scrollen